Berufsportrait von Jürgen Müller-Schneider

Jürgen Müller-Schneider

Teamleiter Field Service Hessen

Seine Mission: Das Netzwerk stärken!

Bei Telkotec läuft der Kundenkontakt vor allem über die Mitarbeiter im Außendienst. Diese starten jeden Tag von zu Hause aus und verbringen ihren Arbeitsalltag zumeist bei den Kunden. Um die Außendienstler zu koordinieren, braucht es funktionierende Schnittstellen zwischen den festen Standorten des Unternehmens und den mobilen Technikern. Jürgen Müller-Schneider fungiert als diese Schnittstelle – und zwar wirtschaftlich wie auch zwischenmenschlich. Der gelernte Elektrotechniker arbeitete selbst über zehn Jahre lang als Techniker im Außendienst, bevor er eine Stelle als Teamleiter annahm.

Das Aufgabenfeld des 39-jährigen Familienvaters ist ziemlich breit gefächert: Im Büro wird telefoniert, koordiniert und strukturiert. Alles rund um das Thema Personalie landet bei ihm auf dem Schreibtisch. Darunter fallen natürlich auch Bewerbungsgespräche. Wichtig ist ihm aber dabei immer das persönliche Verhältnis zu seinen Mitarbeitern. Das zeigt sich auch an seinem Einsatz im Außendienst. Um stets nah am Team zu sein, reicht es Müller-Schneider nicht, den Kontakt bloß via E-Mail und Telefon aufrechtzuerhalten. Mindestens einmal im Monat ist er daher bei jedem Techniker seines Teams vor Ort, um etwaigen Problemen direkt auf den Zahn zu fühlen. Seine Methode: Viel Offenheit, Verständnis und Respekt.

Besonders schätzt er die Vielfältigkeit seiner Aufgaben und die Nähe zu seinen Mitarbeitern und Kollegen. Dass Telkotec als ein Zusammenschluss großer Unitymedia-Servicepartner nun vielen Herausforderungen gegenübersteht, gefällt dem Teamleiter. Vieles wird gerade neu strukturiert, koordiniert und gestaltet. Er sieht täglich eine Entwicklung im Arbeitsprozess und freut sich über eine aufregende Zukunft bei Telkotec!

Unsere offenen Stellenangebote